Glitter und Glamour: Dessous sind als Geschenke zu Weihnachten sehr beliebt

Sonntag, 06.11.2016 | Bewertung:
  • Mit der Kombination von Rot und Schwarz, dem luxuriösen Glanz von Viskose und der zweifarbigen Spitze wird dem Trend zum Lingeriekleidchen Rechnung getragen.
    Mit der Kombination von Rot und Schwarz, dem luxuriösen Glanz von Viskose und der zweifarbigen Spitze wird dem Trend zum Lingeriekleidchen Rechnung getragen.
    © djd/NINA VON C.
  • (djd). Dessous zählen zu den Dingen, die Männer besonders gerne unter den Weihnachtsbaum legen. Dabei drohen allerdings Fettnäpfchen. Überfordert sind viele Herren vor allem bei den Größen: Kauft er den BH zu klein, denkt die Frau, dass er ihre Oberweite für zu klein hält. Kauft er zu groß, fühlt sich die Frau schnell zu üppig. Die Lösung: Man sucht gemeinsam im Wäsche- oder Onlineshop, das Auspacken der Dessous unterm Weihnachtsbaum kann dann trotzdem ein schöner Moment sein.

    Glitter und Glamour vermitteln etwa die Wäschekollektionen von Nina von C. Mit der Kombination von Rot und Schwarz, dem luxuriösen Glanz von Viskose und der zweifarbigen Spitze wird dem Trend zum Lingeriekleidchen Rechnung getragen. Dezenter ist die Serie aus angenehmer Modalware, kombiniert mit zarter Spitze in duftiger schwarz-grauer Tonigkeit. Ein Balconette-BH ohne Schale sowie ein Push-up-BH werden ergänzt durch einen Lambada, Mini und einen Minihipster. Ein Body mit langem Arm und dekorativem Spitzenausschnitt berücksichtigt das Comeback der Bodyformen.

    Auch wärmende Unterwäsche kann im Übrigen schön und sexy sein: Temperatur ausgleichende Shirts aus Wolle und Seide etwa kommen mit dekorativen Tüllmotiven in Lederoptik daher und sind perfekt geeignet zum Kombinieren unter Strickjacken und Blazern. Alle Teile sind in den Fachabteilungen der Warenhäuser, im Einzelhandel und auf www.ninavonc.de erhältlich.



    Diesen Artikel teilen

    Kommentare zum Artikel

    Advents-Shopping Einkaufstipps