Prickelnd und genussreich: feine Überraschungen für den Gabentisch

Tags: Geschenktipp | Bewertung:
  • Beim Eintreffen der Weihnachtsgäste darf es ruhig ein wenig beschwingt zugehen.
    Beim Eintreffen der Weihnachtsgäste darf es ruhig ein wenig beschwingt zugehen.
    © djd/Fürst von Metternich
  • (djd/pt). Wenn es um die Auswahl der Weihnachtsgeschenke geht, sind gute Ratgeber gefragt. Wer sich von einem anspruchsvollen Geschmack und der Freude am Genuss leiten lässt, hat treffsicher die besten Ideen. Schaumwein ist beispielsweise gut geeignet, ein erfreutes Lächeln in die Gesichter der Beschenkten zu zaubern. Ganz gleich, ob es sich um Best Ager mit erfahrenem Gaumen oder um junge Leute mit Freude an lebensfroh prickelnden Schaumweinen handelt: die Überraschung gelingt etwa mit Deutschlands führendem Premiumsekt "Fürst von Metternich" in nobler Geschenkverpackung. Er hat Stil, Charme und ist ein Geschenk an die Lebensfreude. Den Chardonnay Sekt von Fürst von Metternich hat die Zeitschrift "Lebensmittelpraxis" im vergangenen Jahr zum "Produkt des Jahres" gekürt.

    Musikalische Kombination

    Sehr schön an beschwingten Sektgeschenken ist die große Bandbreite ihrer Charaktere. So ist ein feiner Prosecco Spumante der Marke Mionetto nicht nur ein Genuss für Prosecco-Liebhaber, sondern beispielsweise auch ein passender Begleiter einer CD mit der Oper La Traviata von Giuseppe Verdi - italienische "Passione" im Doppelpack. Verlockend ist es auch, ihn mit Songs wie dem berühmten "Ti amo" von Umberto Tozzi zu verschenken. Die Lieder voller Dolce Vita passen zu dem brut perlenden Spumante, der mit seinem facettenreichen Bouquet zu überzeugen weiß. Einen Überblick über die vielen Spumante vermittelt die Seite www.mionetto.de.

    Geschenk-Duo: Sekt und Schokolade

    Entscheidet man sich, einen Premiumsekt wie einen "Menger-Krug" zu verschenken, passt auch feine Schokolade gut dazu. Gerade Milchschokoladen mit recht hohem Kakaoanteil oder auch weiße Schokoladen harmonieren mit trockenem oder herbem Sekt. "Nach einem Probierschluck Sekt lässt man ganz bewusst ein Stückchen Schokolade im Mund zergehen", sagt Beate Fuchs, Expertin für Verbraucherfragen bei Ratgeberzentrale.de. Ist die Süßigkeit geschmolzen, nehme man noch einen Schluck Sekt dazu und genieße die Kombination.



    Diesen Artikel teilen

    Kommentare zum Artikel

    Advents-Shopping Einkaufstipps