Aus dem Weg, hier kommt die Feuerwehr! Feuerwache und Leiterwagen selbst zusammenbauen

  • Mutige Feuerwehrleute ab vier Jahren können sich den Leiterwagen mit dem speziellen Schraubsystem selbst zusammenbauen.
    Mutige Feuerwehrleute ab vier Jahren können sich den Leiterwagen mit dem speziellen Schraubsystem selbst zusammenbauen.
    © djd/Revell
  • (djd). Tatütata! Kinder bekommen große Augen, wenn die roten Einsatzfeuerzeuge mit Blaulicht und Martinshorn zum Einsatzort rasen. Die Feuerwehrmänner und -frauen mit ihrer beeindruckenden Ausrüstung üben auf sie seit jeher eine besondere Faszination aus. Mit dem richtigen Spielzeug können sie sich diese Welt aneignen. Für kleine Feuerwehrfans gibt es nun von Revell in der Kinderspielzeuglinie Junior Kit das Spielset Feuerwache, zu dem ein mit Sirene und Blaulicht ausgestattetes großes Einsatzfahrzeug gehört. Außerdem ist im Set eine voll bewegliche Einsatzkraft als Figur enthalten. Kinder ab vier Jahren können die Feuerwache sowie das zugehörige Feuerwehrauto zusammen-, aber auch jederzeit wieder auseinanderschrauben und dabei ihre motorischen Fähigkeiten schulen. Neu ist ebenfalls der Feuerwehrleiterwagen, die Kids haben dabei viel Spaß mit der bis zu 60 Zentimeter ausziehbaren Drehleiter.

    Hoch hinaus: Feuerwehrauto mit ausziehbarer Drehleiter 

    Hilfe, es brennt ganz oben im Hochhaus! Hier kann nur die Feuerwehr mit der langen Drehleiter helfen. Der Feuerwehrmann steht dabei schon im klappbaren Rettungskorb bereit. Mutige Feuerwehrleute ab vier Jahren können sich den Leiterwagen mit dem speziellen Schraubsystem selbst zusammenbauen. Durch die robuste Bauweise kann der Wagen jederzeit wieder auseinander- und zusammengeschraubt werden. Für realistischen Spielspaß sorgen bewegliche Türen, eine Fahrerkabine mit vielen Details und Zubehör wie zwei Pylone, Feuerlöscher und eine Wasserkanone. Das Feuerwehrauto besteht aus 74 Einzelteilen und kann dank beiliegender Aufkleber dekoriert werden. Erhältlich ist das Set im Handel für 29,99 Euro (UVP), mehr Informationen gibt es unter www.revell.de.

    Komplett ausgestattete Feuerwache

    In der Feuerwehrstation rüstet sich die Feuerwehr für ihren nächsten Einsatz. Ertönt der Alarm, geht es durch den Turm mit der Rutschstange sofort in die Fahrzeughalle, wo der große Feuerwehrwagen mit beweglichen Türen und drehbarer Löschkanone abfahrbereit wartet. Blaulicht und Sirene einschalten - und los zum Einsatzort. Neben der Fahrzeughalle enthält die Feuerwache eine Kommandozentrale, einen Ruheraum, eine Werkstatt und viel Zubehör. So haben die kleinen Feuerwehrleute beim Spielen viele Möglichkeiten, die Wache zu nutzen. Die Feuerwehrstation ist ebenso für Kinder ab vier Jahren geeignet, sowohl das Fahrzeug als auch das Gebäude werden mit dem Schraubsystem montiert. Die Station kostet im Handel 64,99 Euro (UVP).


    Das könnte Sie auch interessieren

    (djd). Bei nasskaltem Schmuddelwetter bleiben die meisten am liebsten zu Hause und machen es sich mit einem warmen Tee, einer Spielrunde mit der Familie oder einem guten Buch gemütlich. Doch das klappt nicht immer: zum Beispiel wenn durch undichte Fenster sowie Terrassen- und Balkontüren die Kälte unerbittlich nach innen wandert und das Raumklima beeinträchtigt. In der... weiterlesen

    Eine junge Frau gerät in die Fänge einer Gruppe frauenfeindlicher Männer, die sich in Gewaltfantasien reinsteigern. Um ihr Leben zu retten, müssen Semir und Vicky sie rechtzeitig finden. Doch Semir ist offiziell noch gar nicht wieder im Polizeidienst. Vicky hingegen genießt das Leben mit neuer Spenderniere und scheut im Job kein Risiko, was sie schon alsbald selbst... weiterlesen

    (djd). Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Warum also nicht bereits jetzt schon mit der Planung des nächsten Urlaubs starten? Reizvolle Ziele gibt es in unserer Heimat etliche. Eines davon ist das Hohenloher Land in Baden-Württemberg. Besondere Mischung aus Natur- und Kulturattraktionen Idyllische Flusslandschaften um Kocher und... weiterlesen

    "Close" läuft ab 26.01.2023 in den Kinos.
    © Filmplakat: Pandora Film

    Ab 26.01.2023 im Kino: "Close"

    Léo und Rémi, beide 13 Jahre alt, sind beste Freunde und stehen sich nah wie Brüder. Sie sind unzertrennlich, vertrauen sich und teilen alles miteinander. Mit dem Ende des Sommers und dem Wechsel auf eine neue Schule gerät ihre innige Verbundenheit plötzlich ins Wanken - mit tragischen Folgen. "Close", ausgezeichnet... weiterlesen

    (djd). Das Engagement für Nachhaltigkeit aufrechterhalten und Kleinproduzenten im globalen Süden weiterhin gezielt stärken: Das ist in der aktuellen Lage besonders wichtig. Denn vor Ort steigen neben den Lebensmittelpreisen auch die Kosten für Dünger, Sprit, Transport und Verpackung. Umso mehr sind die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern darauf angewiesen, dass sie... weiterlesen

    Eines Nachts rettet der Waisenjunge Balmani (Sunny Pawar, "Lion") das Tigerbaby Mukti vor skrupellosen Wilderern. Gemeinsam können sie entkommen und begeben sich auf eine lange und gefährliche Reise zu einem Heiligtum hoch im Himalaya – dem Tigernest. Auf dem Weg wächst das Vertrauen und die Zuneigung zwischen Balmani und Mukti zueinander. Sie... weiterlesen

    (djd). Am 3. März ist der Welttag des Hörens. Mit dem Aktionstag möchte die Weltgesundheitsorganisation darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, eine Hörminderung frühzeitig zu erkennen. Denn bleibt diese unbehandelt, beeinträchtigt das häufig auch die Psyche: Betroffene empfinden Gespräche als anstrengend und meiden irgendwann soziale Kontakte.... weiterlesen