Beleuchtete Fensterbilder

  • Die Motivauswahl an beleuchteten Fensterbilder ist riesig, wie dieses Beispiel von SIKORA mit dem Motiv "Doppelglocke" (mit stromsparenden LEDs) zeigt.
    Die Motivauswahl an beleuchteten Fensterbilder ist riesig, wie dieses Beispiel von SIKORA mit dem Motiv "Doppelglocke" (mit stromsparenden LEDs) zeigt.
    © SIKORA Weihnachtswelt / Amazon.de
  • Eine besonders geschmackvolle Art, die eigene Wohnung oder das Haus weihnachtlich und sehr individuell zu dekorieren, bieten beleuchtete Fensterbilder. Sie sind meist kleiner gehalten als ein Schwibbogen und ihre Motive sind nicht an eine bestimmte geometrische Form gebunden. Wenn der Schnee die Landschaft draußen weiß eindeckt und die Adventszeit beginnt, erzählen uns beleuchtete Fensterbilder die passenden Geschichten dazu, die ihre Traditionen oft in den überlieferten weihnachtlichen oder kirchlichen Bräuchen haben. Wie viele andere weihnachtliche Accessoires werden auch die beleuchteten Fensterbilder schon über mehrere Generationen von künstlerisch sehr begabten Handwerkerfamilien aus dem Erzgebirge und vorwiegend in manueller Arbeit hergestellt. Anhand einer Vorlage werden die gewünschten Motive in doppelter Ausführung mit einer filigranen Laubsäge in Form gebracht und mit kleinen Haltern verbunden. Im so entstandenen Innenteil wird die elektrische Beleuchtung installiert. Je dünner die verwendeten Sperrholzplatten sind, desto anheimelnder wirkt das von kleinen Glühbirnen bzw. neuerdings auch mittels LEDs erzeugte Licht, das mitunter auch regelbar, blinkend oder mehrfarbig sein kann.

    Beleuchtete Fensterbilder sind meist aus hellem, unbehandeltem Holz, das durch diese Schlichtheit seinen ganz besonderen optischen und sehr natürlichen Reiz bekommt. In Kinderzimmern passen da schon eher knallbunte Farben, wenn es um winterliche Motive wie Weihnachtsmänner, Vogelhäuser mit Eichhörnchen oder miniaturisierte Christbäume mit buntem Weihnachtsschmuck geht. Viele, der aus dem Erzgebirge stammenden Kunsthandwerker bieten beleuchtete Fensterbilder auch als Selbstbausätze an. Die letzten Arbeitsschritte, die erledigt werden müssen, lassen sich auch von Kindern leicht selbst realisieren und die farbliche Gestaltung kann nach eigenem Empfinden gewählt werden. 


    Das könnte Sie auch interessieren

    (DJD). Wo im Mittelalter die sogenannten Wanderkaiser mit ihrem Gefolge von einem Regierungssitz zum anderen zogen, sind heute wieder gekrönte Häupter unterwegs: Harzer Wanderkönige auf Stempeljagd. Vorneweg laufen dabei die entdeckungsfreudigsten Prinzen und Prinzessinnen, denn sie wollen als erste den nächsten Stempel für die Harzer Wandernadel in ihr Sammelheft... weiterlesen

    Der Dokumentarfilm "Ernte Teilen" läuft ab 01.06.2023 in den deutschen Kinos.
    © HappySpots / Filmplakat: "Ernte Teilen"

    Ab 01.06.2023 im Kino: "Ernte Teilen"

    Der Dokumentarfilm "Ernte Teilen" erzählt die Geschichte von Landwirt:innen, die dem Wachstumszwang unseres Systems etwas entgegensetzen und aus den Strukturen der konventionellen Landwirtschaft ausbrechen. Filmemacher und Aktivist Philipp Petruch begibt sich mit dem Film auf eine Reise zu drei SoLaWi-Initiativen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. ... weiterlesen

    (DJD). Ruhe und Entspannung inmitten einer lieblichen Landschaft mit kilometerlangen Sandstränden, idyllischen Seen und romantischen Dörfern: Zu jeder Jahreszeit ist die Probstei an der Kieler Bucht zwischen Laboe und Schönberg für Aktivurlauber eine Reise wert. Bestens lässt sich die Ferienregion an der Ostsee beispielsweise mit dem Rad auf beschilderten... weiterlesen

    Der Magier Catweazle (Otto Waalkes) befördert sich mit einem Zauberspruch unfreiwillig in ein völlig anderes Zeitalter. Als er in der Gegenwart auf den Jungen Benny (Julius Weckauf) trifft, staunt dieser nicht schlecht. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Catweazles Zauberstab, der den Magier zurück nach Hause bringen soll. Die Entwicklungen... weiterlesen