Weihnachtsmenü für die ganze Familie: Diese drei Gänge gibt es auch in Varianten für Vegetarier und Kinder

  • Das Hauptgericht sind Entenstreifen mit getrüffelten Karotten und Mini-Kartoffelgratin.
    Das Hauptgericht sind Entenstreifen mit getrüffelten Karotten und Mini-Kartoffelgratin.
    © djd/www.eismann.de
  • (djd). Die Vorbereitung auf Weihnachten ist stressig genug, da sollte bei der Zubereitung des festlichen Menüs keine Hektik aufkommen. Mit dem Einsatz kochfertiger, tiefgekühlter Zutaten kann man seine Nerven schonen, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen. Marga Hamacher von Eismann hat einen Rezepttipp für ein dreigängiges Weihnachtsmenü für die ganze Familie. Der Clou: Alle drei Gänge gibt es auch in Varianten für Vegetarier und Kinder. Als Vorspeise wird Räucherfisch mit Räucherlachs und Röstisticks kredenzt. Hauptspeise sind Entenstreifen mit getrüffelten Karotten und Mini-Kartoffelgratin, als Dessert stehen Sterntaler mit Himbeeren und Puderzucker auf dem Programm. In der Variante „Veggie“ wird bei der Vorspeise Lachs durch Hummus ersetzt. Alle Zutaten kommen von Eismann.

    Vorspeise vom Räucherfisch

    Zutaten

    • 150 g schwarzer Heilbutt geräuchert
    • 150 g Räucherlachs in Scheiben
    • 250 g Röstisticks
    • 6 TL "8 Gartenkräuter"
    • 200 g Frischkäse
    • etwas frischer schwarzer Pfeffer

     

    Zubereitung

    Räucherfisch im Kühlschrank in 3 Stunden auftauen lassen. Frischkäse mit etwas Mineralwasser cremig rühren, 8 Gartenkräuter unterheben. Röstisticks auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, goldbraun backen. Vorspeisen-Portionen auf länglicher Platte anrichten. Röstisticks und Räucherlachs drapieren, Frischkäsecreme in kleiner Schüssel auf Platte setzen. Mit Pfeffer dekorieren und servieren. Für Variante „Veggie“ Lachs durch Hummus-Dipp ersetzen. Kichererbsen, gekochte Kürbiswürfel, Tahini, Salz, Kreuzkümmel, Paprika, Koriander und Zitrone pürieren, mit gerösteten Kürbiskernen bestreuen. Für Variante „Kinder“ Lachs durch Ketchup und Mayo zu den Röstisticks ersetzen.

    Hauptspeise: Entenstreifen mit getrüffelten Karotten und Mini-Kartoffelgratin

    Zutaten

    • 500 g marinierte Entenstreifen Cranberry-Kräuter
    • 12 Stück Mini-Kartoffel-Gratin
    • 500 g Pariser Karotten
    • 1 TL Trüffel-Carpaccio
    • 2 EL Butter
    • 1 EL Soft-Cranberries
    • 100 ml Cranberry Direktsaft
    • Salz und frischer Pfeffer

     

    Zubereitung

    Entenstreifen auftauen lassen. Kartoffelgratins goldbraun backen. Trüffel-Carpaccio sehr fein hacken, Butter im Topf schmelzen, Zucker leicht karamellisieren, Karotten zugeben. Unter Rühren andünsten, mit etwas Wasser ablöschen und circa 15 Minuten garen. Entenbrustfiletstreifen circa 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze in neutralem Pflanzenöl braten, herausnehmen, warm stellen. Soft-Cranberries in den Bratenfond geben, mit Cranberry-Saft ablöschen und einreduzieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf vorgewärmten Tellern Entenstreifen mit Karotten und Kartoffelgratin anrichten. Trüffel-Carpaccio über Karotten geben und mit Cranberry-Jus das Fleisch nappieren. Für Variante "Veggie“ statt Fleisch feine Buchweizen-Linsen-Medaillons braten. Für Variante „Kinder“ gibt es Hähnchen-Filetspitzen statt Ente und die Karotten ohne Trüffel.

    Sterntaler als Dessert

    Zutaten

    • 4 Stück Sterntaler
    • 150 g Himbeeren
    • 2 EL Puderzucker
    • 2 TL Mini Schokoladensternchen

     

    Zubereitung

    Himbeeren antauen und mit Puderzucker zusammen pürieren. Mit einem Löffel das Püree wie mit Pinselstrichen streichen. Die Schokosternchen darüber streuen.


    Das könnte Sie auch interessieren

    Die 11. Staffel von "Feuerwehrmann Sam" hat es in sich: Zuerst dreht sich alles um die tierischen Freunde in Pontypandy. Bei einer organisierten Reittour von Moose unterschätzt mancher Reiter seine Fähigkeiten, was nicht ohne Folgen bleibt. Und auch der Rettungseinsatz einer Katze aus dem Abwasserkanal führt bei Sam zu unerwünschten... weiterlesen

    Die Free-TV-Premiere der Komödie "Lady Business" läuft heute, am 23.06.2022, um 20.15 Uhr auf ProSieben.
    © Cover: (2021) Paramount Pictures. All Rights Reserved.

    TV-Tipp: ProSieben zeigt heute (23.06.2022) die Free-TV-Premiere "Lady Business"

    Zur Primetime läuft heute, am 23.06.2022, die Turbulente Komödie "Lady Business" vom puerto-ricanischen Regisseur Miguel Arteta: Mia (Tiffany Haddish) und Mel (Rose Byrne) sind beste Freundinnen. Ihr gemeinsames Kosmetikunternehmen läuft leider mehr schlecht als recht, sodass sie komplett verschuldet sind.   Als sich die Ikone der Beautybranche, Claire... weiterlesen

    (djd). Es muss ja nicht gleich der grüne Teppich eines typisch-britischen Landschaftsgartens sein. Gleichwohl ist ein gepflegter, dichter Rasen der Stolz jedes Gartenbesitzers. Ganz ohne Pflege geht das natürlich nicht. Die saisonal angepasste Nährstoffgabe von der Frühjahrs- bis zur Herbstdüngung gehört ebenso dazu wie ein gründliches Wässern bei anhaltenden... weiterlesen

    Joya Marleen ist gerade mal 19 Jahre alt und erreichte mit ihrer Debütsingle "Nightmare" bereits als erste Schweizer Künstlerin die Spitze der nationalen Airplay-Charts und gewann bei den diesjährigen Swiss Music Awards in allen 3 Kategorien, in denen Sie nominiert war, darunter "Best Female" und "Best Hit" ebenfalls mit "Nightmare". Am 03. Juni 2022 erschien die neue Single... weiterlesen

    Ronis Goliath ist noch gar nicht so lange auf der Bildfläche und schlägt trotzdem schon mit Tracks wie "Coo7", "Tell Me One Lie" oder "Stay" große Wellen. Quasi grenzenlos und befreit von jeglichem Druck sich musikalisch festzulegen, pendelt er sich durch eine breite Palette an unterschiedlichen Genres und erobert damit die Herzen seiner Zuhörer. Nach seiner im April... weiterlesen

    Die Ferien stehen vor der Tür und manche Kinder haben große Erwartungen. Doch nicht immer passen die Wünsche mit den Plänen der Eltern zusammen. Selbst wenn die Familie nicht verreist, kommt es doch immer darauf an, das Beste aus der freien Zeit zu machen! Vielleicht werden gerade die Ferien, die nicht komplett durchgeplant sind zum tollsten Abenteuer, man lernt neue... weiterlesen

    (djd). Der 21. Juni ist der offizielle Tag des Schlafes. Bei der Nachtruhe der Deutschen ist Verbesserungspotenzial erkennbar: Ein Viertel von 1.000 Befragten gab bei einer Statista-Umfrage an, schlecht oder sehr schlecht zu schlafen. Ein Grund für unentspannte Nächte kann zu viel Lärm von außen sein. Darunter haben gerade Menschen inmitten einer engen Wohnbebauung zu... weiterlesen