Geschenketrend 2020: Trinkflaschen mit Duft-Pods machen Wasser geschmackvoll

  • Spaß muss sein - auch beim Trinken. Mit Duft-Pod-Flaschen wird Wasser aromatisiert.
    Spaß muss sein - auch beim Trinken. Mit Duft-Pod-Flaschen wird Wasser aromatisiert.
    © djd/www.air-up.com/Janine Sametzky
  • (djd). Ob zum Sport, beim Ausflug oder einfach zwischendurch: Eine Trinkflasche ist ein nützlicher Begleiter des Alltags. Zahnärzte raten dazu, nur reines Wasser hineinzufüllen. Denn wer Säfte oder Softdrinks aus einer Strohhalm- oder Saugflasche trinkt, riskiert, dass der darin enthaltenen Zucker die Zähne unverhältnismäßig lange umspült und dadurch Karies entsteht. Zudem ist pures Wasser gesünder, denn es enthält keine Kalorien. Einigen Menschen ist das jedoch im Geschmack zu langweilig. Die Trinkflaschen von air up sind hier ein guter Problemlöser, denn sie nutzen das Prinzip der Duft-Luft. Dadurch wird reines Wasser völlig ohne Zusätze geschmackvoll und bleibt trotzdem zuckerfrei. Das macht sie auch zu einem schönen Geschenk für Gesundheitsbewusste.

    Spekulatius zum Trinken

    Bei diesem Flaschensystem füllt man stilles oder sprudeliges Wasser in die Trinkflasche und setzt den Duft-Pod seiner Lieblingsgeschmacksrichtung auf. Beim Trinken entsteht automatisch ein Sog, der nicht nur das Wasser, sondern auch aromatisierte Luft durch den Duft-Pod in den Mund transportiert. Jetzt setzt das sogenannte retronasale Riechen ein: Die aromatisierte Luft steigt im Rachenraum auf und wird im Riechzentrum als Geschmack interpretiert. Man trinkt also pures Wasser, nimmt aber dennoch einen fruchtigen oder süßen Geschmack wahr. Zucker, Kalorien oder sonstige Zusatzstoffe gelangen nicht in den Körper. Auf www.air-up.de gibt es einen Überblick über die Produkte. Seit Herbst 2020 ist das air up Starter-Set auch in stylischem Weiß erhältlich und wird direkt mit dem neuen, beliebten Kola Duft-Pod sowie einem winterlichen Mandarine-Pod geliefert. Jeder Pod ist mit einer Auswahl an natürlichen Aromen gefüllt, die aus echten Früchten, Pflanzen und Gewürzen gewonnen werden.

    Die Umwelt freut sich

    Jeder Duft-Pod aromatisiert mindestens fünf Liter Getränk. Die Geschmacksrichtung kann beliebig gewechselt werden. Eine Zwischenreinigung der Flasche ist nicht jedes Mal nötig, denn in der Flasche befindet sich nur pures Wasser. Da man für dieses keine weitere Verpackung benötigt, ist das Trinkflaschensystem nachhaltig. Außerdem sind alle Pods voll recycelbar und können einfach im gelben Sack entsorgt werden.


    Das könnte Sie auch interessieren

    (djd). Welche Auswirkungen haben die stark gestiegenen Energiepreise der vergangenen Monate auf die eigene Familie? Diese Frage bewegt aktuell viele Menschen in Deutschland. In einer repräsentativen Civey-Umfrage im Auftrag von BMI Deutschland für Braas gaben acht von zehn Hauseigentümern an, dass sie sich intensiv mit der Preisentwicklung für Strom und die... weiterlesen

    Der Singer/Songwriter Sascha Bendiks pfeift auf stilistische Grenzen und erzählt vom Leben - vom Leben, wie es ist, und vom Leben, wie es sein sollte. Und pfeift dabei ganz bewusst auf stilistische Grenzen. Mit "Heimatmief" veröffentlicht Sascha Bendiks nun die erste Single aus seinem am 24. März erscheinenden Album "Leichtes Gepäck". Jetzt das... weiterlesen

    Das Wort "Feel"- fühlen - steht in feinen Buchstaben auf Joel Brandensteins Hals tätowiert. Tief unter seiner Haut; genau da, wo der Sänger und Songwriter seit fast einer Dekade auch sein Publikum mit seinen Songs berührt. Mit seinem gefühlvollen Trademark-Stil aus bittersüßen Pianoklängen und seinen markanten Vocals hat sich der Thirty-Something in... weiterlesen

    Als der österreichische Autor Marc Elsberg im Jahr 2012 seinen präzise recherchierten Thriller "Blackout - Morgen ist es zu spät" veröffentlichte, war noch nicht absehbar, wie aktuell das Thema eines flächendeckenden Stromausfalls jemals werden würde. Mit mehr als 2 Millionen verkauften Exemplaren, einem Verkauf des Buches in weitere 22 Länder und dank... weiterlesen

    (djd). Verglichen mit anderen Altersgruppen schauen Menschen im Rentenalter sehr viel fern: Während die Deutschen durchschnittlich für dreieinhalb Stunden am Tag das TV-Gerät einschalten, tut dies die Generation 65 plus für mehr als sechs Stunden. Das geht aus einer Erhebung der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) hervor. Die beliebtesten Fernsehformate von... weiterlesen

    (djd). Ob leichtes Abendessen oder Fingerfood für das Treffen mit Freunden: Vegetarische und vegane Snacks und Gerichte stehen ganz hoch im Kurs. Herzhaft und fantasievoll zubereitet, schmecken sie auch Fleischfans und machen so alle Gäste glücklich. Besonders knusprige Köstlichkeiten gelingen mit veganen Chips auf der Basis von Linsen, Hummus oder Quinoa –... weiterlesen

    Das Drama "Aus meiner Haut" läuft ab 02.02.2023 in den deutschen Kinos.
    © HappySpots / Filmplakat: X Verleih

    Ab 02.02.2023 im Kino: "Aus meiner Haut"

    Auf den ersten Blick wirken Leyla (Mala Emde) und Tristan (Jonas Dassler) wie ein glückliches Paar. Gemeinsam reisen sie zu einer abgelegenen Insel, auf die Leylas Jugendfreundin Stella (Edgar Selge) sie eingeladen hat. Schon bei der Ankunft zeigt sich: Hier finden rätselhafte Dinge statt. Zahlreiche Paare kommen in den letzten Sommertagen zusammen, um die Welt... weiterlesen