Weihnachten in Griechenland

  • Auch im Land der Akropolis wird Weihnachten gefeiert.
    Auch im Land der Akropolis wird Weihnachten gefeiert.
    © Bildpixel  / pixelio.de
  • Weihnachten in Griechenland zu erleben, dazu ist nicht nur sehr lange Zeit, es gibt auch regional sehr verschiedene Traditionen, um dieses Fest zu begehen, das dort vom 24. Dezember bis zum Heiligen Morgen des 5. Januar, dem griechischen Silvestertag, währt. Laut den Überlieferungen verlassen die Dämonen für diese Zeit ihr angestammtes Schattenreich, um ihr Unwesen bei den Menschen zu treiben, die deshalb ihre Kamine im Haus für zwölf Tage brennen lassen. Echte Tannebäume sieht man zu Weihnachten in Griechenland recht selten, da sie meist eine sehr teure Importware sind. Dennoch werden die Häuser mit bunten Lichterketten und Glaskugeln, oft auch mit Mistelzweigen weihnachtlich geschmückt. 

    Am Heiligabend geht für die orthodoxen Griechen eine 40-tägige Fastenzeit zu Ende, während der man sich mehr um die religiösen Werte des Lebens kümmert sowie auf Fleisch- und Milchprodukte verzichtet. Eine Bescherung, wie wir sie in Deutschland kennen, gibt es zu Weihnachten in Griechenland während des Heiligen Abends oder am Ersten Feiertag nicht. Wenn überhaupt, erhalten die Kinder zum Neujahrstag vom heiligen Vassilios die Gaben vor ihr Bett gelegt. Am Morgen des 24. Dezember ist es üblich, dass die Kinder durch ihren Heimatort ziehen, um den Bewohnern die Botschaft von der Geburt Christus zu überbringen, die "Kalanda" zu singen und den Menschen damit Segen schenken. Dass dabei an den meisten Haustüren Leckereien und etwas Kleingeld den Besitzern wechseln, ist bei diesen Prozessionen durchaus üblich. Dennoch wird in vielen Regionen Griechenlands das Weihnachtsfest auch nach den europäischen Gepflogenheiten gefeiert, ein lecker gefüllter Truthahn steht auf der Festtagstafel oder ein großer Teller mit Melomakarona, der mit allerlei schmackhaften Nachspeisen, wie Mandel- und Grieskuchen gefüllt ist. Am 1. Januar gibt’s zu Weihnachten in Griechenland noch ein unglaublich gut schmeckendes Basiliusbrot. Wer die eingebackene Goldmünze findet, darf mit einer gehörigen Portion Glück im neuen Jahr rechnen.


    Das könnte Sie auch interessieren

    (djd). Gründliches und regelmäßiges Händewaschen ist nicht erst seit der Pandemie zur täglichen Routine geworden. Und keine Frage: Dabei wird immer die ganze Hand gewaschen, inklusive der Bereiche zwischen den Fingern. Ganz anders die Situation beim Zähneputzen: Die Zahnbürste erreicht nur drei der fünf Seiten eines Zahnes, somit reinigt sie lediglich... weiterlesen

    Zum Start ins Wochenende beschert uns das ARD Vorabendprogramm noch eine neue Ausgabe der Quizshow "Wer weiß denn sowas?" mit Gastgeber Kai Pflaume. Heute (13.05.2022) steht das Quiz schon ganz im Zeichen des "Eurovision Song Contest", welcher morgen stattfindet. Einen Tag bevor sich bei den ESC-Fans alles um Käseigel und Daumendrücken für "Germany 12 Points" dreht,... weiterlesen

    (djd). Kryptowerte sind eine neue Art von Vermögensanlagen, die mit üblichen Möglichkeiten wie Aktien oder Anleihen nicht zu vergleichen ist. Vielen Privatanlegern sind Bitcoin und Co. zu spekulativ und unbeständig. Doch als kleine Beimischung können Digitalwährungen nach Meinung von Finanzexperten sogar für mehr Stabilität im Portfolio sorgen.... weiterlesen

    Der Kinderfilm "Willi und die Wunderkröte" läuft ab 12.05.2022 in den deutschen Kinos.
    © HappySpots / Filmplakat: Majestic Filmverleih

    Kinderfilm "Willi und die Wunderkröte" ab 12.05.2022 im Kino

    Willi hat schon viele Reisen unternommen, aber wohl kaum eine mit einem so schillernden Ziel wie bei dieser: Er will eintauchen in die vielgestaltige, farbige und faszinierende Welt der Amphibien, eine Welt, in der es Frösche gibt, die knallbunt oder durchsichtig sind, solche, die fliegen können, ihren Artgenossen Winkzeichen geben, ihre Jungen im Maul großziehen, oder selbst... weiterlesen

    (djd). Fachwissen und kaufmännisches Know-how reichen längst nicht mehr aus, um erfolgreich an der Spitze von Unternehmen zu arbeiten, denn die Arbeitswelt ändert sich stetig. Umso wichtiger ist es als Manager, am Puls der Zeit zu sein und neue Trends zu verfolgen. Von Führungskräften werden neben sozialen Kompetenzen zunehmend Qualifikationen in den Bereichen... weiterlesen